Spiritualität und so

Glaube ist vor allem Ausdruck unserer Beziehung zu Gott. Und eine Beziehung lebt von Kommunikation (außer in Westfalen, da lebt sie von Notwendigkeit oder so). In diesem Bereich des Blogs geht es allgemeiner um diese Beziehung, aber auch ganz konkret um Anregungen, Ideen, persönliche Erfahrungen mit diesem unserem Schöpfer, es geht um die Frage, wie wir im Alltag unseren Glauben leben können.

Hier sind also nicht nur praktizierende Katholiken richtig, sondern auch Leute, die einfach neugierig sind und sich fragen, wie eigentlich so ein Christ lebt, was unser Leben anders macht. Bei gewöhnungsbedürftigen Begriffen und Einstellungen: Fragt nach!

Heute ist der Gedenktag der heiligen Teresa von Avila. Sie ist meine Blogpatronin und eine meiner liebsten Heiligen. Nicht nur,
"Du kannst doch nicht sagen, dass bei den Evangelischen Jesus weniger da ist!" - "Ich sage nicht, dass Jesus bei
Am ersten Oktober ist der Gedenktag der heiligen Thérèse von Lisieux. Sie ist eine Heilige, die mir Schwierigkeiten bereitet. Heilige
Ich war sehr überrascht über die zum Teil heftige Ablehnung eines Tweets, den ich (allerdings ohne dies explizit zu nennen)
Gott selbst hat uns aus Liebe und zur Liebe berufen. Liebe ist mehr, Liebe ist mehr als die seelische Kraft,
Update: Meine Fellowbloggerin Crescentia hat angemahnt, dass ich nicht genügend differenziere zwischen Kirchenrecht -das mit der Intention, die Lehre konkret
Im ersten Teil ging es darum, wie der Jesus bzw. der heilige Geist instrumentalisiert werden sollen, um die Nichteinhaltung von
Ad dandam scientiam salutis plebi eius in remissionem peccatorum eorum.Lk 1, 77 Diesen Satz betet die Kirche jeden Morgen in
Zitat eines partyfreudigen Kollegen: "Die einzigen, die noch richtig schön feiern können, sind die Bayern." Das liegt daran, dass die
Natürlich ist das Stundengebet nicht verpflichtend für Laien. Es ist aber dennoch gut, es kennenzulernen und zu beten. Wenn ich
Im ersten Teil dieses Artikels ging es darum, dass nicht Gottes oder stellvertretend der Kirche Gesetze gesetzlich sind, sondern, wie
Ein großes Missverständnis im Austausch zwischen Protestanten und Katholiken, aber auch im Verhältnis der Gläubigen zur Kirche, besteht im Zusammenhang